Weg der Begegnung

Kunstwerke entlang des Wallenstein-Radwanderwegs

Die Einmaligkeit dieser grenzüberschreitenden Landesgartenschau in Marktredwitz und Eger (Cheb) sowie die Fertigstellung des Radweges
von Kössain nach Eger war die Basis zur Idee, Skulpturen und Objekte entlang des Fahrradweges aufzustellen. Diese inspirationsstiftenden
Kunstwerke wurden gezielt auf die Situation "Weg der Begegnung" erarbeitet.

Die Skulpturen stehen im Dialog zur Landesgartenschau und symbolisieren die Kreativität dieses wunderschönen Landstriches.
Hier kann man sich verzaubern lassen - von einer intakten NATUR und KUNST-PUR.

Am Wegrand des Wallenstein-Radwanderweges findet man steinerne Kunstwerke, welche den „Weg der Begegnung“ markieren.
Die Idee zu diesem Weg hatten Vertreter der Steinfachschule Wunsiedel anlässlich der grenzüberschreitenden Gartenschau im Jahr 2006.

Der mit Kunstobjekten versehene Weg verläuft entlang der Nordroute des Radweges und steht im wahrsten Sinne des Wortes für „Begegnung“:
Nicht nur, dass der Weg Deutschland und Tschechien verbindet, auch die kunstvollen Skulpturen und Objekte wurden in Zusammenarbeit mit böhmischen Steinmetzen realisiert.

Nachträglich wurde an der Südroute, an der Grenze zwischen Tschechien und Bayern, ein weiterer Stein aufgestellt.

27 Kunstwerke aus verschiedenen Gesteinen, manchmal kombiniert mit Holz, Metall oder kunstvollem Glas verleihen der natürlichen Landschaft das gewisse Etwas,
dass den Betrachter begeistert und zum Nachdenken anregt.

Waldstein-GranitEntwurf: Steinfachschule - Wunsiedel

5-Sitzer

95706 Schirnding, Deutschland

Creative Work

© 2024 Tourist Information Marktredwitz